Historie der Geissbock-Ranch- Friedewald

"Familie Nowohradsky- Stunz"

Im Jahr 1946, direkt nach dem 2. Weltkrieg, siedelte Leo Nowohradsky geb. 07.01.1905 mit seiner Frau Emma Nowohradsky geb. 19.05.1908 und den zwei Kindern, von Roschwitz an der Eger nach Friedewald / Osthessen über. Sie erwarben von der Gemeinde Friedewald die Ranch  mit Wohnhaus in der Gemarkung Tiefe Hohle, damals  als Straßenname „Alte Herfarer Str. 133 bekannt.

Leo Nowohradsky arbeitet unter Tage als Bergmann und bewirtschaftete mit seiner Frau Emma die Ziegenranch mit mehreren Kleintieren.

Zur damaligen Zeit entstand der Name "Geissbock Ranch Friedewald" aus folgender Begebenheit heraus:

Leo Nowohradsky besaß den sogenannten Gemeinde -Geissbock neben noch ein bis zwei weiteren Ziegen. Dies wurde von der Gemeinde Friedewald beurkundet und genehmigt. Die Ranch bestand aus einem kleinem Fachwerkaus und den dazugehörigen Stallungen.

Im Jahr 1992, direkt nach dem Ableben von Leo N. wurde die Ranch von seinem ältestem Sohn übernommen und eingeschränkt weiter geführt. Da dieser die Ranch in 1993, auf Grund einer Erkrankung, an wiederum seinen Sohn übergab, wurde das vorhandene Wohnhaus umgebaut um dessen Tochter, Astrid Stunz, geborene Nowohradsky , den Einzug mit ihrer Tochter Kathrin zu ermöglichen. Sie übernahm die Ranch im vollem Umfang dann im Jahr 2004 und strebte es an, mit ihrem Ehemann Detlef Stunz, die alte Tradition ihres Urgroßvaters Leo fortzuführen.  Bis zum Heutigen Tage besteht die

"Geissbock Ranch Friedewald"

unter ihrem altem Namen weiter fort.

Die Familie beherbergt mehrere Ziegen.

Davon sind 99% Aufnahmetiere aus vorhergegangenen Haltungen, deren Vorbesitzer die Ziegenhaltung aus verschiedenen Umständen aufgeben mussten.

Die Familie hat sich darauf fixiert, hauptsächlich Tiere aus zweiter oder dritter Hand auf der Ranch aufzunehmen und diesen ein angenehmes Leben bis zu ihrem natürlichem Ableben zu gewähren.

Ein sogenanntes "Altengerechtes Wohnen" für Tiere.

Zu den weiteren Tieren gehören unter anderem die Hunde und Katzen, welche auch zu 99% aus zweiter oder dritter Hand den Weg auf die Ranch gefunden haben.

Durch die beiden Enkelkinder wird die Ranch zur Zeit in der 6. Generation bewohnt.

 

Hier ein Paar Bilder der Ranch in Nachkriegszeiten.


Die erworbene Urkunde der Gemeinde Friedewald für besondere Ziegenhaltung.





Datenschutzerklärung
powered by Beepworld


geissbock-ranch-friedewald