Die weiße Wölfin,

Den Namen "Weiße Wölfin" bekam ich durch eine geführte, schamanische Reise in die Welt der Krafttiere. Dort begegnete mir die weiße Wölfin, und von da an wusste ich, sie ist mein Krafttier, welches mich immer führen wird.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit dem Dasein der Schamanen und deren Leben. Durch einen sehr guten Freund wurde ich hilfreich in vielen Dingen unterstütz und lernte so, schnell die Zeremonien kennen. Er machte mich vor ein paar Jahren in einem langen Gespräch darauf aufmerksam, dass ich im Inneren eine Schamanin bin und dieses weiter entwickeln soll.  In meiner Lebenswelt führe ich dieses bereits durch und leite meine Familie darin an. Meine Trommel ist mein ständiger Begleiter. Sie verhilft mir zu mehr Zufriedenheit und Einklang mit der Natur. Sie verhilft mir, dem Herzschlag von Mutter Erde näher zu kommen.

Schamanin sein ist für mich eine große Berufung, sowie eine Lebenskultur. Es ist für mich die Vollendung eines Lebenswerkes, bis ich einmal nicht mehr hier sein werde.

Mein großes Vorbild, und eine wundervolle Lehrerin ist Fe San.

Zu meiner großen Leidenschaften gehört auch die Kräuterheilkunde, sowie die Naturheilkunde und die Esoterik. Schon in frühen Kindheitsjahren beschäftigte ich mich mit den Kräutern und vielen Naturheilkundeverfahren. Da ich auf einem Bauernhof aufgewachsen bin, hatte ich nahezu alle Voraussetzungen, die ich benötigte, um mit der Natur so nah wie möglich verbunden zu sein.

In meiner Jugend habe ich eine Ausbildung in der Schulmedizin absolviert und konnte somit diese Verknüpfungen perfekt mit meinem Hobby kombinieren. Hier am Hof lege ich eigene Kräuterbeete an, sammle Kräuter selbst und bevorrate diese auch. Durch meine Jahrzehnte lange Erfahrung und den Besuch von mehreren Weiterbildungen, in diesen Bereichen, konnte ich meiner Familie und unseren Tiere schon bei dem ein oder anderem Wehwehchen helfen. 

Unserem erster Berner sind durch die Kräuterheilkunde, trotz seiner fortschreitenden Niereninsuffizienz, noch fast drei Jahre seines Lebens geschenkt worden, sodass er fast 13 Jahre alt werden durfte.

Mittlerweile übermittel ich mein Wissen und meine Erfahrungen an meine Tochter Kathrin und meine Enkeltochter Elisa weiter. 

Einige weiter Hobbys von mir sind das Fotografieren, das Basteln von Kränzen sowie das Basteln mit Holz, z.B. Brandmalerei und Holzfiguren erstellen.

So entstehen in meiner kleine Werkstatt und in meinem Atelier die ein oder anderen Kunstwerke, welche nur für private Zwecke hergestellt werden.


Sie ist meine Beschützerin, sowie die Wächterin über unseren Hof, mit allen darauf befindlichen Lebewesen.

Shaina mit ihrem Wolf Kail. 

 


Unsere kleine Räucherecke, direkt auf meinem Altar.

Im Hintergrund mein erste, heilige Trommel.


powered by Beepworld


geissbock-ranch-friedewald